[Vor dem Hintergrund des Corano-Virus werden die Vorträge verschoben]

Zu den Vorträgen laden das Amt für Schule und Weiterbildung, das Schulamt für die Stadt Münster und das Kompetenzteam Münster ein.

Heute ist es Aufgabe der Grundschule, jedes Kind zu unterstützen – durch eine Pädagogik der Vielfalt und Gemeinsamkeit in einer anregungsreichen Lernumgebung: Nicht die Kinder müssen schulfähig sein, sondern die Schule kindfähig.

Eine strukturelle Antwort auf diese Herausforderung ist die flexible Schuleingangsphase, in der Kinder jahrgangsübergreifend lernen.

In den beiden Vorträgen wollen wir uns dem Thema „Jahrgangsübergreifendes Lernen in der inklusiven Grundschule“ aus wissenschaft­licher Perspektive nähern. Welche Argumente gibt es für jahrgangsübergreifendes Lernen und was bedeutet es kon­kret? Welche Herausforderungen und Chancen bie­tet das jahrgangsübergreifende Lernen für einen guten Unterricht – in einer Schule der Vielfalt, die sowohl individuelles Lernen als auch Lernen mit und von anderen Kindern ermöglichen soll?

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, die Vorträge zu hören, sich an der Diskussion zu beteiligen und beim anschließenden Get-together auszutau­schen. Aus organisatorischen Gründen ist eine An­meldung erforderlich.

Dienstag, 05.05.2020 | Rathausfestsaal [wird verschoben]
17-19 Uhr, anschließend Get-together

Jahrgangsübergreifender Unterricht in der Grundschule: Argumentationslinien und Konkretisierungsformen

Prof. Dr. Matthea Wagener
TU Dresden
Professur für Erziehungswissenschaft
mit dem Schwerpunkt Grundschulpädagogik


Montag, 08.06.2020 | Rathausfestsaal [wird verschoben]
16-18 Uhr, anschließend Get-together

Jahrgangsübergreifender Unterricht – Herausforderungen und Chancen für Kinder und Lehrkräfte

Prof. Dr. Meike Munser-Kiefer
Universität Regensburg
Professur für Pädagogik (Grundschulpädagogik)